Technik

 

Die Bauchdeckenplastik ist ein ideales Verfahren, um eine Erschlaffung der Bauchhaut nach Überdehnung im Rahmen einer Schwangerschaft oder bei starkem Gewichtsverlust nach Übergewicht zu korrigieren. Neben dem Hautüberschuss findet sich häufig eine Vorwölbung der Bauchdecke besonders im Unterbauch, diese ist durch eine Erschlaffung der muskulären Strukturen bedingt. Das Auseinanderweichen der geraden Bauchmuskel, die Rektusdiastase, ist ebenfalls ein häufiger Befund. Um diese Veränderungen zu korrigieren stehen verschiedene Techniken zur Verfügung. Wir unterscheiden zwischen einer

kompletten Bauchdeckenstraffung mit Versetzung des Nabels und einer unteren Bauchdeckenplastik ohne Versetzung des Nabels. Die erforderliche Schnittführung wird bei beiden Verfahren so gelegt, dass die Narbe unter Kleidungsstücken verborgen werden kann.

 

Narkose/Klinik

 

Der Eingriff dauert je nach Befund zwischen 2-­3 Stunden und wird in Vollnarkose im Rahmen eines 2-4 tägigen stationären Aufenthaltes in der Klinik durchgeführt.

Über Dr. Brunner       Leistungen       Impressionen       FAQ       Kontakt

 

Start

Was ist zu beachten

 

Besonderen Wert legen wir auf postoperative Ruhe, besonders in den ersten 2 Wochen nach der Operation. In den ersten 6-8 Wochen sollte auf Sport verzichtet werden. Das Heben und Tragen von schweren Gegenständen sollte in den ersten 3 Monaten vermieden werden. Der Besuch der Sauna oder eines Solariums, sowie Ausflüge in die Sonne sollten in den ersten

3 Monaten unterlassen werden. Wir empfehlen das Tragen eines Kompressionsmieders nach Entfernung des Nahtmaterials für ca. 8 Wochen. In einem ausführlichen Beratungsgespräch informieren wir Sie gerne über die verschiedenen Methoden der Bauchdeckenplastik.

Impressum