Fettreduktion ohne OP

Sie möchten lästige Fettpolster loswerden?

Die CoolSculpting®-Behandlung zielt darauf ab, Fettzellen durch Kälte zu reduzieren und auf natürliche Weise abzubauen – ganz ohne Operation und Narkose.

Der CoolSculpting®-Behandlung liegt das Prinzip der Kryolipolyse zugrunde. Dieses Verfahren basiert auf der Annahme, dass unter der Haut liegendes Fettgewebe durch gezielte Kühlung geschädigt wird, während das umliegende Gewebe nicht beeinträchtigt wird. Die von der US-amerikanischen Lebens- und Arzneimittelbehörde FDA (Food and Drug Administration) zugelassene Methode nutzt Applikatoren, die auf die jeweilige Behandlungszone aufgelegt werden und mit leichtem Unterdruck darunter befindliches Fettgewebe ansaugen. Dann wird die Behandlungszone mit den darunter befindlichen Fettzellen in einem zuvor definierten Zeitrahmen heruntergekühlt, mit dem Ziel, einen Fettzelltod hervorzurufen. In den darauffolgenden Wochen und Monaten sollen die so geschädigten Fettzellen abgebaut, ausgeschieden und so reduziert werden. *

* Die Einzelheiten der Wirkweise bedürfen weiterer Forschung. Verschiedene Veröffentlichungen legen die Wirksamkeit der Kryolipolyse nahe. Gleichwohl ist diese wissenschaftlich noch nicht abschließend geklärt und wird mitunter bestritten.

Was "Sex and the City"-Star Kristin Davis zu Coolsculpting sagt:

Herzlichen Dank an meine Patientinnen und Patienten für die vielen tollen Bewertungen!

Herzlichen Dank an meine Patientinnen und Patienten für die vielen tollen Bewertungen!

FAQ’s

CoolSculpting®

  • Unter dem Kinn
  • Fettpolster seitlich des Dekolletés 
  • Oberarme
  • Hüfte und Taille 
  • Bauch
  • Unterhalb der Gesäßbacken
  • Oberschenkel („Reiterhosen“).
  • Keine Operation Keine Narkose 
  • Im Regelfall keine Narben
  • Sofortige Gesellschafts- und Arbeitsfähigkeit 
  • Keine bis geringe Ausfallzeit
  • Kein Tragen von Kompressionswäsche nötig
Die Behandlung findet in unserer Praxis statt. 
Die Behandlungsdauer hängt in der Regel von der Anzahl der zu behandelnden Areale ab – pro Areal beträgt die Dauer etwa 35 Minuten.
Sie sind nach der Behandlung in der Regel sofort wieder gesellschaftsfähig, sodass Sie üblichen gesellschaftlichen Verpflichtungen nachkommen können. 
Ihre berufliche Tätigkeit können Sie in der Regel sofort wiederaufnehmen.
Sport ist je nach Umfang der Behandlung nach 2–5 Tagen in der Regel wieder möglich. 
Der Preis für CoolSculpting®-Behandlungen hängt von der Anzahl der zu behandelnden Areale und Behandlungssitzungen ab. 
Während der Behandlung werden ein Gelpad und ein Applikator auf die Region aufgebracht. Der Applikator saugt das Gewebe mit Unterdruck an. Dabei spüren Sie vielleicht ein Ziehen oder Kribbeln. Dann wird das zu behandelnde Fettpölsterchen kontrolliert gekühlt. Nach der Behandlung wird eine kurze Massage durchgeführt, die im Einzelfall etwas unangenehm sein kann. 
Umfragen zeigen an, dass 73 %* der Patientinnen und Patienten nach der Behandlung zufrieden sind. Wie lange es dauert, bis sich Ergebnisse zeigen, ist individuell verschieden und kann auch durch weitere Faktoren wie sportliche Betätigung, Ernährungsgewohnheiten, eine Ernährungsumstellung beeinflusst werden. Die ersten Veränderungen können einige Patienten bereits nach 2–3 Wochen wahrnehmen. In der Regel kann ein Ergebnis nach 6–8 Wochen erreicht werden, kann sich aber in den ersten 6 Monaten noch weiter verbessern. Ein bestimmter Behandlungserfolg kann nicht garantiert werden und hängt von den individuellen Rahmenbedingungen ab bzw. kann von diesen beeinflusst werden.

*Quelle: Dermatol Surg. 2013 Aug; 39(8):1209-16. doi: 10.1111/dsu.12238. Epub 2013 May 2: Im Jahr 2012 wurden 243 Patienten über ihre Zufriedenheit mit der Behandlung befragt. Die allgemeine Patientenzufriedenheit wurde in einem der Studienzentren in einer Follow-up-Beratung 3 Monate nach der Behandlung und in einem der anderen Studienzentren in einer telefonischen Nachbeobachtung zeitweise mehr als 3 Monate nach der Behandlung bewertet. Die Zufriedenheit mit dem Verfahren wurde mit einer 4-Punkte-Skala bewertet (extrem zufrieden, zufrieden, neutral und enttäuscht). Zufriedenheitsumfragen ergaben, dass 73 % der Befragten angaben, extrem zufrieden oder zufrieden zu sein (35 % extrem zufrieden, 38 % zufrieden).

Durch das schonende Verfahren kann die Kryolipolyse-Behandlung problemlos mehrfach durchgeführt werden, um ein zufriedenstellendes Ergebnis für Sie zu erreichen. Die Behandlung ist ideal für Menschen, die sich an kleinen und moderaten Fettansammlungen stören, die durch sportliche Aktivitäten oder Diäten nur schwer verschwinden. Das Verfahren dient nicht zur Gewichtsabnahme. Bei größeren Fettdepots ist eventuell eine Fettabsaugung die bessere Alternative. Ich berate Sie gern in einem persönlichen Gespräch.

Viele Patientinnen und Patienten achten erfahrungsgemäß nach der Behandlung noch stärker auf ihren Körper (durch Ernährung, Sport etc.). Falls Sie nach Ihrer CoolSculpting®-Behandlung zunehmen, können sich die verbliebenen Fettzellen vergrößern, wenn Sie überschüssiges Fett aufnehmen.
CoolSculpting® ist das Original und als einziges Kryolipolyse-Gerät durch die US-Behörde FDA (Food and Drug Administration) zertifiziert und zugelassen. Die FDA ist weltweit für ihre extrem strengen Zulassungsbedingungen bekannt.
Während der Behandlung können in den behandelten Arealen Empfindungen wie ein leichtes Druckgefühl, Stechen, Zwicken, ein Kältegefühl, Kribbeln, Brennen oder Muskelschmerzen auftreten – bis ein natürliches Taubheitsgefühl während der Behandlung einsetzt und die Symptome abklingen lässt. Unbedenkliche Nebenwirkungen sind vorübergehende Schwellungen, Rötungen, ein Spannungsgefühl, Berührungsempfindlichkeit, Blutergüsse, Gewebeverhärtungen und leichte Druckempfindlichkeit. Nach Behandlungen im Kinnbereich kann im Rachenraum ein Gefühl der Völle auftreten. Es handelt sich dabei um vorübergehende Reaktionen, die in der Regel nach einigen Tagen, selten nach wenigen Wochen abklingen. 

Schwangere oder stillende Frauen dürfen nicht behandelt werden. Auch sind Personen, die an Kälteerkrankungen, wie Kryoglobulinämie und Hämoglobinämie, leiden, nicht für diese Anwendung geeignet. Ebenso darf das Verfahren nicht auf offenen Wunden oder über Bauchwandbrüchen angewendet werden.

Dr. Brunner ist Mitglied in folgenden Vereinigungen

© Dr. med. A. Christina Brunner 2020