Frau Dr. Brunner, Plastische Chirurgie Hamburg

Wir bieten Ihnen das gesamte Spektrum der modernen plastischen Chirurgie auf höchstem Niveau!

Aufgrund meiner hervorragenden und umfassenden Ausbildung als plastischer Chirurg und meiner jahrzehntelangen Erfahrung biete ich ein Höchstmaß an Know-how und Sicherheit.

Plastische Chirurgie Dr. Brunner und Team

Frau Dr. Brunner in Ihrer Praxis für ästhetische und plastische Chirurgie in der Hamburger Innenstadt im Gespräch mit ihrem Team.

Die Schwerpunkte meiner Arbeit liegen auf drei Bereichen. Zuerst das Gesicht. Darunter fällt die Augenlidstraffung, die Gesichtsstraffung und die Faltenbehandlung. Der Bereich Brust umfasst die Brustvergrößerungverkleinerung, Brustfehlbildungen und die Bruststraffung. Der dritte Schwerpunkt ist der Körper zum einen mit der Kryolipolyse (oder auch Coolsculpting genannt) bei der Fettzellen mithilfe von Kälte reduziert werden. Die Fettabsaugung sowie Körperstraffungen an Armen, Beinen und Bauch und die Intimkorrektur.

Für Operationen stehen uns zwei Hamburger Kliniken zur Verfügung. Praxis Klinik Hamburg, Hohe Weide 17c in Hamburg-Eimsbüttel, sowie das Asklepios Westklinikum, Suurheid 20 in Hamburg-Rissen – mit der Möglichkeit der stationären Versorgung in einem Vertrags­krankenhaus der Kranken­kassen.

Dr. Brunner, ästhetische und plastische Chirurgie in Hamburg

Meine Behandlungs­schwerpunkte

Unter „Ästhetik des Gesichts“ verstehe ich die Erhaltung und Wiederher­­stellung von gutem, natürlichem und frischem Aussehen sowie das Vorbeugen gegen das Auftreten von Alterungs­­merkmalen. Mit modernsten operativen und nicht-­invasiven Techniken wie der Augenlidstraffung, der Gesichts- und Halsstraffung, der Botulinum­toxinbehandlung oder dem Auffüllen von Falten oder Volumen­defiziten mit Hyaluron­säure, der Eigenfett­behandlung oder der Ultherapy® erreichen wir Top-Ergebnisse.

Ebenso liegen mir die Korrektur angeborener oder erworbener Deformitäten – diese umfassen die Brust­hypoplasie (Unterent­wicklung der Brust), die Brusthyper­plasie (Überent­wicklung der Brust), die Involutions­­atrophie (Erschlaffung der Brust), die Brust­asymmetrie, die Rüssel­brust und die Schlauch­brust oder das Poland-Syndrom – sowie Korrektur­­eingriffe nach misslungenen Operationen der Brust am Herzen. Mithilfe der Brustvergrößerung, der Bruststraffung oder der Brustverkleinerung, oft auch der Kombination verschiedener Techniken, lassen sich hervorragende Ergebnisse erzielen.

Ein weiterer Schwerpunkt meiner Praxis ist die Rekonstruktion der Körper­kontur nach Schwanger­­schaft oder Gewichts­abnahme. Mithilfe der Bruststraffung oder der Bauchstraffung sowie der Straffung von Oberarmen oder der Oberschenkelstraffung lässt sich die Körper­harmonie mit guten Resultaten wiederherstellen. Oft werden diese Operationen auch mit einer Fettabsaugung kombiniert.

Für die nicht-invasive Köper­konturierung bieten wir Ihnen mit CoolSculpting® eine innovative Methode des Body-Shapings OHNE Operation. Der CoolSculpting®-Behandlung liegt das Prinzip der Kryolipolyse zugrunde. Die Behandlung zielt darauf ab, Fettzellen durch Kälte zu reduzieren und auf natürliche Weise abzubauen – ohne Operation und Narkose.

Mein Werdegang
Dr. med. Christina A. Brunner, Fachärztin für Ästhetische und Plastische Chirurgie

1982–1990
Studium der Human­medizin an der Ludwig­Maximilians-Universität München (Abschluss mit Note 1).

1985
Studien­aufenthalt in den USA.

1990–1993
Tätig in der Allgemein­chirurgie und Unfall­chirurgie in der Chirurgischen Abteilung des Städtischen Kranken­hauses Harlaching in München.

1993
Promotion am Institut für Immunologie der Ludwig­-Maximilians-Universität München (magna cum laude).

1993–1998
Weiterbildung zur Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie in der Abteilung von Herrn Prof. Dr. E. Biemer im Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, mit dem Schwerpunkt der ästhetischen und plastisch-rekonstruktiven Chirurgie sowie der Mikro­chirurgie. Wissen­schaftlicher Schwerpunkt: Untersuchung „lokaler und systemischer Auswirkungen von silikongefüllten Brust­implantaten auf den menschlichen Körper“, in Zusammenarbeit mit dem Institut für Immunologie der Ludwig-Maximilians-Universität München.

1998–2009
Niederlassung in Hamburg als Plastische und Ästhetische Chirurgin in der Gemeinschafts­praxis Neuer Wall 19, 20354 Hamburg.

Ab 2009
Niederlassung in der Einzelpraxis Bleichenbrücke 9, 20354 Hamburg.

2004–2008
Tätig in Großbritannien für die Birkdale Clinic, Rotherham.

2008–Januar 2010
Tätig in Großbritannien für „The Harley Medical Group“, London.

2004-2020
Kooperations­partnerin des Asklepios Westklinikums Hamburg.

Seit 2007
Kooperations­partnerin des Adipositaszentrums des Asklepios Westklinikums Hamburg.

2009–2011
Kooperationspartnerin der Klinik Falkenried, Hamburg.

2012
Umzug in die neuen Praxisräume Bleichenbrücke 10, 20354 Hamburg.

2015–2019
Kooperations­partnerin des BGAOP im CiM, Falkenried 88, 20251 Hamburg.

Seit 2019
Kooperations­partnerin der Praxis Klinik Hamburg, Hohe Weide 17c, 20259 Hamburg.

Seit 2020
Oberärztin in Teilzeit, in der Abteilung für Plastische, Ästhetische und Handchirurgie  Asklepios Klinikum Harburg.

März 2022
Umzug in die neuen Praxisräume Bleichenbrücke 9, 20354 Hamburg.

Dr. Brunner ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (dgpräc)